Piqto Motiv Details

Piqto Konstrukt


Ich gestaltete das Piqto Konstrukt in einer Design Theoriestunde. Es ist auch daher beeinflusst von den geometrischen Designs der Memphis Gruppe und insbesondere von Ettore Sottsass’ Regal Carlton von 1981…

carlton_regal

Doch vor allem gefallen mir Ästhetik und Elemente afrikanischer Kultur mit “naiven” grafischen Formen und einer spielerischen Geometrie. Ich finde das Motiv, oder man könnte eben auch sagen den Schriftzug, interessant, da er eben auf den ersten Blick nicht als solcher wahrgenommen wird. Erst bei näherer Betrachtung und dem Wissen, dass die Formen die abstrahierten Buchstaben P I (i) Q (q) T O darstellen, ist das Rätsel entschlüsselt.

Ich habe viele verschiedene Interpretationen gehört, z.B. dass das Motiv wie ein Engel, ein Bonhomme, ein Piktogram, oder ein Gesicht aussehe. Doch die Meinungen sind gespalten. Vielen gefällt das Motiv, auch weil es sich bewusst von früheren Designs absetzt, andere wiederum können mit dem Stil nicht viel anfangen.
Doch ich finde es gerade gut, dass ich bewusst anecke. Und ich habe es diesmal bewusst versucht es nicht jedem Recht machen zu müssen.

Das Motiv taucht auf mehreren T-Shirts in verschiedenen Varianten auf.



Piqto Architektur

Dieses Bild fand ich auf der Internetseite des Grafikers Albert Folch. Es entstammt einem von ihm gestalteten Buch für das Architektenbüro Parramon & Associats. Mich faszinierte das Bild, die schöne Aufteilung und das Spiel von Licht und Schatten. Vor einem Jahr fertigte ich eine Zeichung davon an, die ich nun für das Piqto Shirt scannte und verwendete.


parramon_bild
(c) Parramon & Associats / Albert Folch

Unter die Zeichnung platzierte ich das Piqto Konstrukt in Rot-Orange. Großes Lob nochmal für meine Druckerei Lowrider, die einen tollen Job gemacht hat. Das Bild ist einfarbig (bleistift-grau) mittels einem feinen Raster gedruckt worden.

Ich druckte das Motiv außerdem noch auf Taschen, diesmal mit dem Konstrukt in Blau.



Piqto Triangle



Die Dreiecke waren fast verbannt doch für dieses Shirt nocheinmal benutzt als Unterstützung zum Piqto Schriftzug in dem etwas in die länge gezogenen, wunderbaren Kalligrafie-Font Klang.



La Vie Est Belle

Das Leben ist schön … habe ich in meinem ersten Jahr an der ECAL so oft behauptet, dass ich, L’Allemand, von meinen Kollegen an der Schule oft dafür belächelt wurde. Doch ich stehe dahinter mit vollem Herzen, und so entstand das erste Piqto Shirt mit wirklicher Message



Ich habe lang herumversucht bei diesem Motiv. Am Ende entschied ich mich für die Schrift Heureka meines Freundes Johannes Breyer. Ich mag sehr das Nicht-ganz-Perfekte dieser charmanten, schönen Schrift.

Dem Satz folgt das Piqto Konstrukt im gleichen Blauton.



Line Kolibri 2009



Die neueste Version des Piqto Kolibri ist eine abstrahierte Variante des aus einer durchgehenden Linie bestehenden “elf” Kolibri von 2007.

Das Shirt gibt es in den zwei Varianten Weiß / Schwarz und Schwarz / Weiß.



Piqto Grace Jones



Piqto meets Grace Jones. Das Motiv entstand als Teil eines Logo Projektes für die ECAL. Mein Logo Objekt war die legendäre, jamaika-stämmige, Sänger-, und Schauspielerin. Als Hommage ziert dieses T-Shirt den abstrahierten, Zigarette rauchenden Kopf von Grace Jones, die typische Geometrie (siehe unten) übertrieben dargestellt.


Mehr zu dem Projekt auf HugoHoppmann.com.



MEINE Shirt

Das nächste T-Shirt, das im letzten Semester für ein Projekt an der ECAL entstanden ist.

Ich gestaltete die Schrift im Typografie Kurs von Mr. Ian Party. Die moderne, schmale, klassizistische Antiqua beinhaltet zwei Schriftfamilien mit zwei verschiedenen Stilen.



(Auszüge aus der Edition)

Das Shirt dient als Application für den Font. Hinter dem Wort Meine steckt ursprünglich das gleichnamige Lied des Kölner Techno Künstlers DASO, das in meinem Freundeskreis legendär geworden ist.




DJ FUNK


Das zweite T-Shirt aus der aktuellen Kollektion mit einer aufgedruckten Zeichnung. Diesmal mit einem Portrait von (Chigago-) House Legende DJ FUNK.

Darunter das Piqto Konstrukt in Schwarz.





For more information or to buy the shirts, go to piqto.com — you’ll also find there all the texts in English.